pfeifer marketing goes 4D – das neue Highlight am Arlberg

Wir arbeiten gemeinsam mit den Architekten an der Gestaltung für das neue BERGHOTEL BIBERKOPF

Ein außergewöhnliches Hotel mit gehobener Kulinarik und interaktivem Umfeld – so soll das BERGHOTEL BIBERKOPF werden, das Highlight am Arlberg. Schon seit 1928 ist das Hotel Biberkopf fest in der Dorfmitte der Gemeinde Warth verankert. Nun entsteht genau hier das neue Berghotel – ein modernes und neuartiges Vier-Sterne-Hotel mit zwei Gebäuden.
 
Vom Gestaltungskonzept bis zur Markteinführung
Wir freuen uns sehr, dass wir dabei nicht nur die Markteinführung betreuen, sondern auch an der Ausarbeitung des außergewöhnlichen Hotelkonzeptes beteiligt sind. Gemeinsam mit den Architekten Kirchmayr (Salzburg) und Lenz (Vorarlberg) entwickeln wir Ideen und Pläne für das neue Berghotel.
Im Zuge der Entwurfsphase hat sich unser Team intensiv mit der Region Vorarlberg und seiner Tradition auseinandergesetzt und sich hierbei unter anderem im Vorarlbergmuseum inspirieren lassen. Die traditionell verwendeten Stoffe, Muster, Symboliken und Materialien sollen in die Gestaltung der Hotelgebäude mit einbezogen werden, sodass eine harmonische Symbiose von alpinem und urbanem Design entsteht.
 
Intensive Zusammenarbeit mit modernster Technologie
In mehreren Tagesworkshops wurde das grundlegende Gestaltungskonzept gemeinsam erarbeitet und in einem zusätzlichen Briefingtermin für die Architekten vorgestellt. Die Ausstattung und Raumaufteilung des Gastrobereichs wurde anschließend durch das Architektenteam Franz Kirchmayr detailliert ausgearbeitet. Die ersten Pläne präsentierte Franz Kirchmayr jetzt Anfang August in seinen Räumlichkeiten. In seiner Arbeit erkennt man die Leidenschaft für das Raue, Natürliche, das er gekonnt mit dem Gehobenen vereint.
 
Das moderne Konzept des Hotels setzte sich auch in der Präsentation fort und so konnten die geplanten Räume und deren Gestaltung interaktiv und in 4D mit einer VR-Brille wahrgenommen werden. Dadurch erfuhren alle Beteiligten ein erstes Gefühl für die Wirkung des Bereichs. Die Höhe der Decken, die Aufteilung des Raums, die Abstände der Gestaltungselemente  – was auf dem Papier ein abstrakter Entwurf bleibt, wird in 4D greif- und erlebbar.
 
Ein Restaurantkonzept zum Erleben
Der interaktive Gastro-Bereich soll später nicht nur den Hotelgästen, sondern auch allen anderen Gästen, Touristen, Skifahrern, Sommersportlern, Businessreisenden und Anrainern der Gemeinde zur Verfügung stehen. Hochklassige Kulinarik, ShowCooking und gehobener Genuss zum Mitnehmen sind ebenso Teil des Gastro-Konzeptes wie erstklassiger Service auf Augenhöhe und gegenseitige Wertschätzung auf allen Ebenen. Es wird eine traditionelle Gemütlichkeit geschaffen, die alpines und urbanes Design verbindet und zum Verweilen und Wohlfühlen einlädt.

Neugestaltung des Dorfplatzes
Neben dem Hotelbau wird gleichzeitig der Dorfplatz im Zentrum von Warth neugestaltet. Dieser entsteht oberhalb der zweistöckigen, hoteleigenen Tiefgarage des Berghotel Biberkopf. Nicht nur die neuen Hotelgebäude, sondern auch das angrenzende Gemeindehaus in das Gestaltungskonzept angebunden, um den Dorfplatz von Warth neu zu beleben. Es entsteht dadurch im Zentrum von Warth ein Ort für Märkte und Kulturveranstaltungen, die von Touristen und der Gemeinde gleichermaßen genutzt werden.